All I need

Nach langer Zeit höre ich endlich wieder meine Musik. Ich esse wann und wo und was ich will, und ich gehe mit wem und wohin ich will. Meine Neurodermitis und die ständige Unruhe sind verschwunden, ebenso wie knapp fünf Kilo Hüftgold. Ich lasse Wasserhähne laufen, Lampen brennen und Kekskrümel auf die Couch fallen. Ich sage, was ich denke, und zwar lieber einmal zu oft als einmal zu wenig.

Ich ziehe mich an, wie es mir gefällt, lächle, weil ich es so meine, und tanze mit tausend Menschen durch die Nacht. Und wenn ich mich schlafen lege, ertappe ich mich dabei, wie ich mich absichtlich mit der Bettdecke verkehrt herum zudecke, weil er immer schimpfte, wenn die Druckknöpfe in Gesichtsnähe waren.

Und am Morgen wache ich neben dem Menschen auf, neben dem ich immer schon am liebsten aufgewacht bin. Weil er mich noch ein bisschen in den Armen hält, mich fragt, wie ich geschlafen habe und mir ganz allgemein ein bisschen Angst macht. Weil sich hinter seinem Engelsgesicht ganz, ganz schmutzige Gedanken verbergen. Die er meisterhaft in die Tat umzusetzen versteht.
testsiegerin - 16. Apr, 23:18

schön, dass es ihnen wieder besser geht. klingt zumindest so.

pringle - 17. Apr, 12:31

das tut es. wirklich. ich habe noch ein bisschen angst, dass der schmerz zurückkommt und ich ihn nur betäube, aber es fühlt sich alles richtig an. an allen fronten :) vielen dank, frau testsiegerin. (dachte schon, hier liest niemand mehr...)
testsiegerin - 17. Apr, 12:55

ich lese hier alles ;-)
und manchmal den schmerz betäuben ist ja auch ok, es soll nur nicht zu einem dauerumgang werden.
pringle - 17. Apr, 13:27

eher ein immer-wieder-umgang. ich weiß nicht, was es ist, das mich immer wieder rückfällig werden lässt, aber vielleicht lüge ich mich selbst an, wenn ich mir einrede, ein beziehungsmensch zu sein. vielleicht liebe ich meine freiheit zu sehr, die leichtigkeit, das unverbindliche. und es gibt nicht viele menschen, die gleich ticken. die keine beziehungsunfähigen psychos sind, sondern mich einfach so nehmen wie ich bin, ohne forderungen zu stellen und ohne sich zu verbiegen. mit denen es möglich ist, eine etwas andere beziehung zu haben, die vielleicht von anderen misstrauisch beäugt wird, einen selber aber inspiriert und beflügelt. ohne gleich den ganzen raum einzunehmen und so entsetzlich tief und wichtig zu werden.
caliente_in_berlin - 19. Apr, 14:01

(Ich lese hier auch.)

pringle - 19. Apr, 14:24

(das freut mich. :))
itlus - 27. Apr, 18:36

((Hey!!))

((ich auch!!))

Aktuelle Beiträge

Etzt....
Hani wenigstens d'Gschicht zu dine Bilder :P
itlus - 25. Apr, 14:11
und wie geht es dir jetzt?
und wie geht es dir jetzt?
testsiegerin - 25. Mrz, 12:59
Oh, Miss Pringle ist...
Oh, Miss Pringle ist wieder da, wie schön! Die...
testsiegerin - 25. Mrz, 12:55
Wie es weiterging
oder Das Tagebuch vom Kieferbruch, Teil 2 Im Krankenhaus...
pringle - 20. Mrz, 18:51
Noch so'n Spruch
oder Das Tagebuch vom Kieferbruch, Woche 1 Was soll...
pringle - 16. Mrz, 17:43

pappenheimer von auswärts

papeleo


Max Frisch
Stiller


John Lanchester
Fragrant Harbour



Chuck Palahniuk
Pygmy

pap muzik


My Baby Wants To Eat Your Pussy
Ignorance & Vision



Frank Black
The Cult of Ray

"Your time is limited, so don't waste it living someone else's life. Don't be trapped by dogma - which is living with the results of other people's thinking. Don't let the noise of other's opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary."

la loca de los viajes
pap corn
pap muzik
papachos
papelónes
papiroflexia
papirotazos
pappa e ciccia
pappa molle
pappschüsse
Profil
Abmelden