Introducing a new cast... just have to figure out the plot

Neuer Job in einem Familienbetrieb mit sage und schreibe 9 Mitgliedern selbiger, die dort arbeiten. Einer davon ist mein Vorgesetzter, mit dem ich ein vielleicht nicht ganz normales, aber gutes Verhältnis habe. Seit unserem Marketing-Seminar inklusive Persönlichkeitsanalyse nennt er mich "Arschloch" und ich ihn "Kuschelbär". Das war nämlich die Diagnose des selbsternannten Experten, der das Meeting leitete.

Zum Glück bin ich nicht allein. Zu den weiteren Arschlöchern im Unternehmen gehört McDreamy, Cousin des Kuschelbärs und glücklicherweise in keinster Weise irgendeiner Chefetage angehörig. Und zwar deshalb, weil ich in seiner Nähe zum kichernden Teenager mutiere. Das letzte Mal ist mir sowas vor 6 Jahren passiert. Anstrengend aber schön. Und alles Weitere wird man sehen.

Und dann ist da noch McSexy, der Big Boss. Kein Familienmitglied, auch als Arschloch eingestuft (ich werd' auch mal selbst ernannte Marketingexpertin, dann kann ich Leute verunglimpfen und krieg' auch noch 'ne Menge Kohle dafür). McSexy hat mich eingestellt, verlangt das Unmögliche, und zwar sofort, und vermittelt mir insgesamt das Gefühl, mich auf die Probe stellen zu wollen. Dabei habe ich die Probezeit inoffiziell bestanden. Offiziell dann in 24 Tagen.

Frage nur ich mich, ob es an mir liegt oder an denen, dass es mich ständig in so skurrile Umfelder verschlägt?
testsiegerin - 9. Nov, 11:38

um gottes willen, mit ihnen hat das selbstverständlich überhaupt nichts zu tun, miss pringle. bestimmt alles nur zufall.

pringle - 11. Nov, 08:35

tatsache ist, dass mich dieser job zum bleiben inspiriert. die herausforderungen, das angenehme arbeitsklima, die unkomplizierten kommunikationswege, die möglichkeiten und die verantwortung sowie der respekt für das, was ich leiste. nicht zu vergessen das gehalt. und auch das skurrile umfeld ist ganz nach meinem geschmack. somit hat vielleicht alles seine richtigkeit...

Aktuelle Beiträge

Etzt....
Hani wenigstens d'Gschicht zu dine Bilder :P
itlus - 25. Apr, 14:11
und wie geht es dir jetzt?
und wie geht es dir jetzt?
testsiegerin - 25. Mrz, 12:59
Oh, Miss Pringle ist...
Oh, Miss Pringle ist wieder da, wie schön! Die...
testsiegerin - 25. Mrz, 12:55
Wie es weiterging
oder Das Tagebuch vom Kieferbruch, Teil 2 Im Krankenhaus...
pringle - 20. Mrz, 18:51
Noch so'n Spruch
oder Das Tagebuch vom Kieferbruch, Woche 1 Was soll...
pringle - 16. Mrz, 17:43

pappenheimer von auswärts

papeleo


Max Frisch
Stiller


John Lanchester
Fragrant Harbour



Chuck Palahniuk
Pygmy

pap muzik


My Baby Wants To Eat Your Pussy
Ignorance & Vision



Frank Black
The Cult of Ray

"Your time is limited, so don't waste it living someone else's life. Don't be trapped by dogma - which is living with the results of other people's thinking. Don't let the noise of other's opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary."

la loca de los viajes
pap corn
pap muzik
papachos
papelónes
papiroflexia
papirotazos
pappa e ciccia
pappa molle
pappschüsse
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren